Mitglied werden in der FC Bayern Online-Welt
Erstellen Sie Ihr persönliches Profil und nutzen Sie viele Vorteile!
Profil anlegen >
Mitglied werden im FC Bayern eV
Alles zur Mitgliedschaft im Verein.
Mehr Infos >
Mitglieder-Online-Verwaltung
Verwaltung Ihrer Mitgliederstammdaten. Hier gelangen Sie zu Ihrer zur Online-Mitglieder-Verwaltung.
Mehr Infos >
Mitglied werden im FCB KidsClub
FCB KidsClub Mitglied werden - Berni freut sich auf Euch!
Mehr Infos >
shadow
spieler_links_action_mueller_1.png
Traumspiel 2014 - 18.07.2014 20:10

Badstuber-Comeback beim 3:0 in Memmingen

Blasmusik, Goißlschnalzer, Alphornbläser und der FC Bayern - auch das achte Traumspiel war wieder ein ganz besonderes Fußballfest. Diesmal bereitete der Fanclub Red Baroons Dietmannsried e.V. in Memmingen dem deutschen Rekordmeister einen begeisternden Empfang. Das unterhaltsame Kräftemessen am Freitagabend auf dem Rasen endete mit einem lockeren 3:0 (3:0)-Sieg für den FC Bayern.

Nicht nur für eine Schar Amateurfußballer ging in diesem Jahr beim Traumspiel ein Traum in Erfüllung. Diesmal hielt das inzwischen traditionelle Spiel des FC Bayern gegen einen Fanclub auch für einen gestandenen Profi des deutschen Rekordmeisters jede Menge Glücksgefühle parat. Nach 594-tägiger Verletzungspause, dazu noch in seinem Geburtstort feierte Holger Badstuber sein Comeback. Der 25-Jährige führte das FCB-Team als Kapitän aufs Feld und wirkte insgesamt 58 Minuten als zentraler Spieler in der Dreierkette mit.

Pep Guardiola standen im ersten Testspiel des Sommers sieben Profis zur Verfügung. Elf U23- und U19-Nachwuchspieler füllten die Lücken auf, die vor allem der gerade erst zu Ende gegangenen Weltmeisterschaft geschuldet waren. Robert Lewandowski musste nach neun Trainingstagen etwas kürzer treten und fehlte ebenso wie Franck Ribéry, Claudio Pizarro und Diego Contento, die sich noch im Aufbautraining befinden. Dafür liefen die beiden Neuzugänge Sebastian Rode und Juan Bernat erstmals im FCB-Trikot auf.

Alaba mit einem Doppelpack

Ins Schwitzen kamen bei hochsommerlichen Temperaturen auch die 11.150 Zuschauer in der ausverkauften Fußball-Arena Memmingen, deren Kapazität durch Zusatztribünen verdoppelt worden war. Auf dem Rasen ließ die bunt zusammengewürfelte Bayern-Elf den Ball ansehnlich in den eigenen Reihen laufen. Die Nachwuchsspieler, allen voran Lucas Scholl und Gianluca Gaudino, fügten sich nahtlos ein.

Tore ließen nicht lange auf sich warten. David Alaba mit einem sehenswerten Weitschuss (5.) und per Freistoß (37.) sowie Daniel Hägler (14.) sorgten schon vor der Pause für eine 3:0-Führung. Im zweiten Durchgang verhinderte die Latte (87.) und Torwart Philipp Beigl (78., 87.) ein höheres Ergebnis. Das Team der Red Baroons, das sich überwiegend aus Spielern des Regionalligisten FC Memmingen zusammensetzte, kam nur sporadisch aus der Defensive heraus. In der 40. Minute schnupperte Andreas Mayer am Ehrentreffer für die Gäste, brachte den Ball aber nicht an FCB-Schlussmann Tom Starke vorbei.

Red Baroons Dietmannsried e.V. - FC Bayern 0:3 (0:3)
FC Bayern Starke - Rafinha (67. Basta), Badstuber (58. Schwarz), Alaba - Rode (46. Paul), Scholl, Gaudino, Hojbjerg (77. Leo), Bernat - Hägler (46. Sieghart), Eberwein (61. Walter)
Ersatz Hundertmark
Schiedsrichter Tobias Schultes (Betzigau)
Zuschauer 11.150 Zuschauer (ausverkauft)
Tore 0:1 Alaba (5.), 0:2 Hägler (14.), 0:3 Alaba (37.)
Gelbe Karten - / -
large_shadow_up