Mitglied werden in der FC Bayern Online-Welt
Erstellen Sie Ihr persönliches Profil und nutzen Sie viele Vorteile!
Profil anlegen >
Mitglied werden im FC Bayern eV
Alles zur Mitgliedschaft im Verein.
Mehr Infos >
Mitglieder-Online-Verwaltung
Verwaltung Ihrer Mitgliederstammdaten. Hier gelangen Sie zu Ihrer zur Online-Mitglieder-Verwaltung.
Mehr Infos >
Mitglied werden im FCB KidsClub
FCB KidsClub Mitglied werden - Berni freut sich auf Euch!
Mehr Infos >
shadow
Spieler_links_action_rafinha_1.png
Rückrundenstart - 21.01.2016 14:30

'Vollgas geben' für drei Auftaktpunkte

Es geht wieder los! Endlich, wie auch Pep Guardiola feststellte. „Ich bin sehr zufrieden, das erste offizielle Spiel zu spielen. So lange Zeit ohne Fußball ist langweilig“, sagte der FCB-Chefcoach einen Tag vor dem Rückrundenauftakt beim Hamburger SV (Freitag, 20:30 Uhr, live im Ticker und im FCB.tv-Webradio). Im ausverkauften Volksparkstadion wollen die Bayern dort weitermachen, wo sie 33 Tage zuvor aufgehört haben. „Wir wollen die drei Punkte mitnehmen“, betonte Holger Badstuber.

Nach 18 Tagen Vorbereitung, darunter eine Woche Trainingslager in Katar, sei sein Team „bereit für unsere Rückrunde“, meinte Guardiola. „Ich bin sehr zufrieden, wie die Spieler trainiert haben.“ Aufgrund der vielen Verletzten vor der Winterpause habe man ganz bewusst nur ein Testspiel bestritten und den Fokus aufs Training gelegt, erklärte der FCB-Coach. „Wir wollten unser Konzept, unsere Idee trainieren.“

David Alaba, Douglas Costa und Arjen Robben sind zum Rückrundenstart wieder einsatzfähig. Nicht ganz hat die Zeit hingegen gereicht für Juan Bernat, Rafinha, Mario Götze, Franck Ribéry, Medhi Benatia und Sven Ulreich. Aber auch die Rückkehr dieses Sextetts sei absehbar, freute sich Guardiola, der auf eine Wiederholung der letzten beiden Jahren hofft, mit einer Einschränkung: „Ich würde sofort unterschreiben, wenn wir die gleiche Rückrunde wie in den letzten zwei Jahren spielen würden. Nur im Champions-League-Halbfinale hätte ich gern den Kader fit.“

HSV 'sehr aggressiv'

Zunächst einmal gilt die volle Konzentration aber der Bundesliga. Nach der zweitbesten Hinrunde der Liga-Geschichte führt der FCB die Tabelle mit acht Punkten Vorsprung vor Dortmund an. Doch die Meisterschaft sei noch lange nicht entschieden, betonte Guardiola und machte eine Rechnung auf: Wenn man die ersten neun Ligaspiele der Rückrunde - bis zum Achtelfinal-Rückspiel der Champions League - erfolgreich gestalte, darunter Partien in Leverkusen, Wolfsburg und Dortmund -, „wäre das ein großer Schritt Richtung Titelverteidigung.“

Zum Auftakt geht es nach Hamburg. 5:0 gewannen die Bayern das Hinspiel gegen den Tabellenzehnten. Doch mit dem HSV von damals habe das Team von Trainer Bruno Labbadia heute nichts mehr zu tun. „Es ist komplett eine andere Mannschaft“, meinte Guardiola, „sie spielen sehr aggressiv nach vorne.“

„Das wird nicht einfach“, glaubt auch Badstuber, „wir müssen als Team auftreten, dann werden wir gute Chancen haben.“ Zum Start könne man noch nicht in Topform sein. Aber das sei nur eine Frage der Zeit. „Das kommt durch die Spiele. Durch die Spiele lernst du am meisten“, ist Badstuber überzeugt und gab als Start-Motto aus: „Vollgas geben!“

Infos zum Gegner:

Trainer Bruno Labbadia: „Wir treffen auf eine der stärksten Mannschaften Europas. Es geht nur über die Mannschaft. Wir müssen top organisiert sein, gut gegen den Ball arbeiten, die Ordnung halten, aggressiv sein. Wir brauchen einen Sahnetag.“

Es fehlen: Emir Spahic (Einriss in der Bauchmuskulatur), Albin Ekdal (Sehnenriss im Sprunggelenk)

Fraglich sind: Pierre-Michel Lasogga (Schulterprobleme), Johan Djourou (Knieprobleme)

large_shadow_up