Mitglied werden in der FC Bayern Online-Welt
Erstellen Sie Ihr persönliches Profil und nutzen Sie viele Vorteile!
Profil anlegen >
Mitglied werden im FC Bayern eV
Alles zur Mitgliedschaft im Verein.
Mehr Infos >
Mitglieder-Online-Verwaltung
Verwaltung Ihrer Mitgliederstammdaten. Hier gelangen Sie zu Ihrer zur Online-Mitglieder-Verwaltung.
Mehr Infos >
Mitglied werden im FCB KidsClub
FCB KidsClub Mitglied werden - Berni freut sich auf Euch!
Mehr Infos >
shadow
spieler_links_action_alonso_14.png
Mia san Trainingslager - 09.01.2016 09:00

Rode: 'Wir spüren alle unsere Oberschenkel'

Sie sind die Hauptdarsteller im Trainingslager in Katar: die Spieler. Und auf fcbayern.de kommen sie zu Wort. In der dreiteiligen Serie Mia san Trainingslager berichten sie, wie sie die Woche in Katar erleben. Diesmal Sebastian Rode:

„Nach fünf Trainingseinheiten genießen wir heute einen freien Tag in Doha. Zusammen mit Thomas Müller und Philipp Lahm werde ich Golfspielen gehen. Das ist eine schöne Abwechslung. Einige von uns werden zudem das Finale des ATP-Tennisturniers hier in Doha besuchen.

Bis jetzt läuft alles gut. Die Bedingungen sind wieder hervorragend, auch wenn ich mir an den ersten Tagen einen leichten Sonnenbrand auf der Stirn eingehandelt habe. Ich bin auch selbst schuld, weil ich vergessen hatte, mich einzucremen.

Der freie Tag wird uns gut tun. Denn wir spüren jetzt alle unsere Oberschenkel. Doch selbst die Konditionsarbeit macht Spaß, weil wir nicht einfach stupide laufen. Wir haben immer den Ball am Fuß, schießen oft aufs Tor. Trotzdem ist es richtig anstrengend. Wichtig ist daher die Regeneration. Noch auf dem Platz dehnen wir uns, anschließend geht es ins Eisbecken. Ich versuche immer, drei Minuten auszuhalten. Zurück im Hotel trinken wir Elektrolyte, danach begebe ich mich in die Hände unserer Physios, um die Muskulatur zu lockern. So eine Massage dauert bei mir eine Dreiviertelstunde und kann auch mal ganz schön schmerzhaft sein, wenn der eine oder andere Trigger-Point bearbeitet wird. Regeneration bedeutet für mich außerdem, viel zu schlafen. Nach dem Mittagessen lege ich mich gerne für anderthalb Stunden hin.

Und noch was kann ich erzählen: An einem Abend habe ich mit Tom Starke und unseren Docs Volker Braun und Roland Schmidt Skat gespielt. Bis zum letzten Spiel lag ich in Führung, dann hat mich Volker noch übertrumpft. Naja, Pech gehabt. Trotzdem war’s lustig!“

large_shadow_up