Mitglied werden in der FC Bayern Online-Welt
Erstellen Sie Ihr persönliches Profil und nutzen Sie viele Vorteile!
Profil anlegen >
Mitglied werden im FC Bayern eV
Alles zur Mitgliedschaft im Verein.
Mehr Infos >
Mitglieder-Online-Verwaltung
Verwaltung Ihrer Mitgliederstammdaten. Hier gelangen Sie zu Ihrer zur Online-Mitglieder-Verwaltung.
Mehr Infos >
Mitglied werden im FCB KidsClub
FCB KidsClub Mitglied werden - Berni freut sich auf Euch!
Mehr Infos >
shadow
spieler_links_action_goetze_1.png
'Ab jetzt Vollgas' - 10.01.2016 11:00

Robben, Alaba und Ulreich wieder im Mannschaftstraining

Tag fünf im Trainingslager des FC Bayern in Doha - und auf dem Rasenplatz der Aspire Academy wurde es ziemlich eng. Arjen Robben, David Alaba und Sven Ulreich nahmen am Sonntagvormittag erstmals während des Wintercamps im Wüstenemirat am Mannschaftstraining des Rekordmeisters teil und absolvierten dabei die komplette Einheit. Damit standen Trainer Pep Guardiola 26 Akteure zur Verfügung.

„Das war nur der erste Tag, das muss ich jetzt ausbauen“, sagte Robben nach seinem ersten Teamtraining in Doha. Wegen einer hartnäckigen Grippe hatte der niederländische Nationalspieler bislang noch nicht mit den Kollegen üben können. „Es war blöd für mich. Ich war die ersten Tage fast nur auf dem Hotelzimmer. Das ist nicht so schön“, so Robben, der noch immer stark verschnupft klang.

Intensive 90 Minuten

Nach seiner Ende November beim 4:0-Sieg gegen Olympiakos Piräus erlittenen Muskelverletzung wollte Robben die perfekten Bedingungen in Doha dazu nutzen, möglichst schnell wieder in Topform zu kommen. Nun muss er sich nach dem Rückschlag ein wenig gedulden und Schritt für Schritt wieder aufbauen. Unter Zeitdruck setzen will sich der 31 Jahre alte Offensivspieler jedoch nicht.

Neben Robben konnten auch Alaba (Sprunggelenksverletzung) und Ulreich (Oberschenkelprobleme) wieder die komplette Einheit bestreiten. „Ab jetzt Vollgas“, sagte der Österreicher nach intensiven 90 Minuten. „Ich fühle mich sehr gut, alles ist jetzt schnell gegangen. Darüber bin ich sehr glücklich.“ Weiter aufwärts geht es auch für die rekonvaleszenten Mario Götze, Franck Ribéry und Medhi Benatia, die jeweils individuell  trainierten.

„Ich arbeite sehr hart und kann jeden Tag mehr machen. Das ist schön“, sagte Ribéry im Gespräch mit FCB.tv. „Mein Gefühl ist gut, ich hoffe, dass ich in zwei Wochen wieder mit der Mannschaft trainieren kann.“ Dann dürfte es noch enger zugehen auf dem Trainingsplatz des FC Bayern.

Für fcbayern.de in Doha: Carsten Zimmermann und Niko Heindl

large_shadow_up