Mitglied werden in der FC Bayern Online-Welt
Erstellen Sie Ihr persönliches Profil und nutzen Sie viele Vorteile!
Profil anlegen >
Mitglied werden im FC Bayern eV
Alles zur Mitgliedschaft im Verein.
Mehr Infos >
Mitglieder-Online-Verwaltung
Verwaltung Ihrer Mitgliederstammdaten. Hier gelangen Sie zu Ihrer zur Online-Mitglieder-Verwaltung.
Mehr Infos >
Mitglied werden im FCB KidsClub
FCB KidsClub Mitglied werden - Berni freut sich auf Euch!
Mehr Infos >
shadow
spieler_links_action_alonso_14.png
'Nicht scherzen mit Juve' - 24.02.2016 13:00

Pressestimmen: 'Bayern der Phänomene'

Es war ein mitreißendes Spiel, das Juventus Turin und der FC Bayern da am Dienstagabend auf den Platz zauberten. Nicht umsonst sprach Karl-Heinz Rummenigge danach von einem der besten Champions-League-Achtelfinals, die er je erlebt hat. Die internationale Presse sah dies genauso und war begeistert - von den starken Bayern, aber auch von Juve, das großen „Widerstand“ leistete.

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: Juve-Spieler wie Löwen! Bayern München ist beeindruckend, doch Turin schafft ein unglaubliches Remis mithilfe des Ex-Bayern-Spielers Mandzukic, der die Mannschaft mitreißt. Juve hat eine europäische Dimension erlangt, das Finale im vergangenen Jahr war kein Zufall. Nicht jeder kann diesem Bayern der Phänomene unter Guardiolas Regie Widerstand leisten.

La Stampa: Juve spielt auf gleichem Niveau gegen den zweitbesten europäischen Klub hinter dem FC Barcelona. In der zweiten Halbzeit bestreitet Juve ein großartiges Spiel: Hart und atemberaubend. 60 Minuten lang hat Bayern dominiert, doch Turins Reaktion war einfach beeindruckend. Nur große Champions können so reagieren.

Corriere dello Sport: Eiserne Turiner holen gegen den FC Bayern auf. Juve ist eine Mannschaft mit deutscher Mentalität, die nie aufgibt, das ist ihre Größe. Sie ist in jedem Spiel unsterblich, das hat auch der FC Bayern einsehen müssen. Juve schien am Ende, vernichtet, ist aber mit Energie, Charakter und dem Geist seiner Geschichte auferstanden. Die Münchner haben begriffen, dass sie mit Juve nicht scherzen können.

Corriere della Sera: Die Schwarz-Weißen kommen mit zwei Toren dank der Eingebungen von Dybala und Sturaro zurück. Die Mannschaft von Guardiola zeigt sich als Koloss auf tönernen Füßen.

ENGLAND

Daily Mirror: Tore von Müller und Robben brachten den Sieg für Pep Guardiolas Team in vermeintlich trockene Tücher. Doch die Giganten aus der Serie A kämpften sich zurück.

The Guardian: Dank Thomas Müller und Arjen Robben schien Bayern schon locker durch zu sein - aber Juve schlug zurück.

large_shadow_up