Mitglied werden in der FC Bayern Online-Welt
Erstellen Sie Ihr persönliches Profil und nutzen Sie viele Vorteile!
Profil anlegen >
Mitglied werden im FC Bayern eV
Alles zur Mitgliedschaft im Verein.
Mehr Infos >
Mitglieder-Online-Verwaltung
Verwaltung Ihrer Mitgliederstammdaten. Hier gelangen Sie zu Ihrer zur Online-Mitglieder-Verwaltung.
Mehr Infos >
Mitglied werden im FCB KidsClub
FCB KidsClub Mitglied werden - Berni freut sich auf Euch!
Mehr Infos >
shadow
spieler_links_action_goetze_1.png
Quartier bezogen - 06.01.2016 16:30

FCB absolviert erstes Training in Doha

Auf in die Wärme! Der FC Bayern ist am Mittwochnachmittag (14:40 Uhr, MEZ) in Doha gelandet, wo die Mannschaft in den kommenden Tagen ihr Winter-Trainingslager abhalten wird. „Wir wollen gut arbeiten und den Grundstein für eine gute Rückrunde legen“, sagte Jérôme Boateng noch am Münchner Flughafen. Die Bedingungen auf dem Gelände der Aspire Academy seien „top. Die Trainingsplätze liegen direkt neben dem Hotel“, so der Nationalspieler.

Insgesamt 29 Spieler sind mit ins Wüstenemirat gereist. Heißt: Auch die Spieler, die nach Verletzungen noch ein Aufbautraining bestreiten - wie Franck Ribéry, Mario Götze, David Alaba und Medhi Benatia. Den Kader komplettieren die Talente Niklas Dorsch (17 Jahre), Fabian Benko (17), Milos Pantovic (19), Marco Friedl (17) und der erst 15 Jahre alte Torhüter Christian Früchtl aus dem Jugendhaus des FC Bayern. Nicht dabei ist dagegen Jan Kirchhoff, der sich mit seinem Berater in Verhandlungen über einen möglichen Wechsel befindet.

Erstes Training nach der Ankunft

„Wir wollen uns in Doha auf eine schwierige Rückrunde vorbereiten“, erklärte Holger Badstuber vor dem Abflug, „nach der guten Hinrunde haben wir jetzt alles in der eigenen Hand. Wir wollen Erfolg. Daran gilt es zu arbeiten.“ Und genau das taten die Münchner, kaum dass sie ihr Mannschaftsquartier bezogen haben. Nur zwei Stunden nach der Landung in Doha bat Trainer Pep Guardiola seine Akteure zur ersten Übungseinheit auf einem der perfekt angelegten Rasenplätze.

Dabei ging es zunächst einmal darum, den fünfstündigen Flug aus den Beinen zu schütteln. Beim beliebten Fünf-gegen-Zwei ließen die FCB-Profis gekonnt den Ball zirkulieren, zwischendurch gab es immer wieder kleinere Laufeinheiten. Die Rekonvaleszenten absolvierten derweil ihr individuell abgestimmtes Aufbauprogramm, wobei Ribéry nach seiner im Champions-League-Spiel bei Dinamo Zagreb erlittenen Muskelverletzung wieder das Lauftraining aufnahm.

Boateng dosiert, Robben pausiert

Boateng legte ebenfalls eine leichte Laufeinheit ein, der Innenverteidiger soll aber am Donnerstag wieder mit dem Rest der Mannschaft trainieren. Einzig Arjen Robben musste sich noch ein wenig gedulden, der Niederländer laboriert noch an den Folgen einer Erkältung und wurde vorsichtshalber geschont. Für Donnerstags stehen dann erstmals in dieser Vorbereitung zwei Übungseinheiten auf der Tagesordnung.

fcbayern.de, FCB.tv und unsere Social-Media-Kanäle werden wie gewohnt täglich ausführlich und exklusiv aus dem Trainingslager berichten...

large_shadow_up