Mitglied werden in der FC Bayern Online-Welt
Erstellen Sie Ihr persönliches Profil und nutzen Sie viele Vorteile!
Profil anlegen >
Mitglied werden im FC Bayern eV
Alles zur Mitgliedschaft im Verein.
Mehr Infos >
Mitglieder-Online-Verwaltung
Verwaltung Ihrer Mitgliederstammdaten. Hier gelangen Sie zu Ihrer zur Online-Mitglieder-Verwaltung.
Mehr Infos >
Mitglied werden im FCB KidsClub
FCB KidsClub Mitglied werden - Berni freut sich auf Euch!
Mehr Infos >
shadow
transparent_action.png
Länderspiel-Roundup - 29.03.2016 22:59

Götze-Tor, Müller-Vorlagen & Comans Premierentreffer

In der Allianz Arena hat die deutsche Nationalmannschaft ihre schwarze Serie gegen Italien beendet. Das 4:1 war der erste Sieg des DFB-Teams gegen die Squadra Azzurra nach fast 16 Jahren (Juni 1995) und ein wichtiges Ausrufezeichen im letzten Test vor der Nominierung des vorläufigen EM-Kaders. Einen erfolgreichen Abend erlebte auch Kingsley Coman mit Frankreich, während David Alaba (Österreich) eine Führung noch aus der Hand gab. fcbayern.de fasst den Länderspielabend der FCB-Profis zusammen:

Deutschland - Italien 4:1 (2:0)
1:0 Toni Kroos (24.), 2:0 Mario Götze (45.), 3:0 Jonas Hector (59.), 4:0 Mesut Özil (75.), 4:1 Stephan El Shaarawi (82.)
Aufstellung: ter Stegen - Rüdiger, Mustafi, Hummels - Rudy, Özil, Kroos (90. Kramer), Hector (85. Ginter) - Müller (69. Khedira), Götze (61. Reus), Draxler (85. Volland)

Drei Tage nach der Niederlage gegen England rotierte Bundestrainer Joachim Löw auf fünf Positionen. Unter anderem spielte Mario Götze von Beginn an und kam so zu seinem 50. Länderspiel. Im Tor ersetzte Marc-André ter Stegen den erkrankten Manuel Neuer. Als Kapitän führte vor 62.600 Zuschauern in seinem Stadion erstmals Thomas Müller die DFB-Elf an.

Nach einer Gedenkminute für den kürzlich verstorbenen Johan Cruyff bestimmte das entschlossene und spielfreudige deutsche Team die Partie und nutzte vor der Pause seine wenigen Möglichkeiten eiskalt. Kroos (24.)  traf nach einer abgefälschten Müller-Hereingabe mit einem platzierten Schuss, quasi mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Götze (45.) per Kopf nach einer Müller-Flanke auf 2:0.

Anders als gegen England ließen sich die Deutschen diesen Vorsprung im zweiten Durchgang nicht mehr nehmen. Ganz im Gegenteil: Nach dem schönsten Spielzug der Partie - mit Hackentrick von Götze - erhöhte Hector (59.) mit seinem ersten Länderspieltor auf 3:0. Özil (75.) sorgte mit einem verwandeltem Foulelfmeter sogar noch für das 4:0. Erst in der Schlussphase kamen die Italiener, die ter Stegen bis dahin nicht ernsthaft gefordert hatten, durch einen Fernschuss von El Shaarawi (82.) zum Ehrentreffer.

Frankreich - Russland 4:2 (2:0)
1:0 N'Golo Kanté (8.), 2:0 André-Pierre Gignac (38.), 2:1 Aleksandr Kokorin (56.), 3:1 Dimitri Payet (64.), 3:2 Yuri Zhirkov (68.), 4:2 Kingsley Coman (76.)

Die französische Nationalelf hat erneut einen weitgehend überzeugenden Auftritt hingelegt. Beim 4:2 in Paris gegen Russland wurde Kingsley Coman in der Halbzeit eingewechselt und bejubelte in der 76. Minute sein erstes Länderspieltor (im 3. Länderspiel) - ein sehenswertes noch dazu: Rechts im Strafraum, kurz vor der Grundlinie, drehte er eine Pirouette um den russischen Torhüter und schoss den Ball anschließend fulminant ins lange Eck.

Österreich - Türkei 1:2 (1:1)
1:0 Zlatko Junuzovic (22.), 1:1 Hakan Calhanoglu (43.), 1:2 Arda Turan (56.)

In einer ausgeglichenen Partie im Wiener Ernst-Happel-Stadion drehten die Gäste die Partie dank eines Calhanoglu-Freistoßes (43.) sowie eines Patzers von Österreichs Keeper Ramazan Özcan (56.). In der verbleibenden Spielzeit - Alaba wurde in der 78. Minute ausgewechselt - schafften es die Österreicher nicht mehr zurückzukommen.

large_shadow_up