Mitglied werden in der FC Bayern Online-Welt
Erstellen Sie Ihr persönliches Profil und nutzen Sie viele Vorteile!
Profil anlegen >
Mitglied werden im FC Bayern eV
Alles zur Mitgliedschaft im Verein.
Mehr Infos >
Mitglieder-Online-Verwaltung
Verwaltung Ihrer Mitgliederstammdaten. Hier gelangen Sie zu Ihrer zur Online-Mitglieder-Verwaltung.
Mehr Infos >
Mitglied werden im FCB KidsClub
FCB KidsClub Mitglied werden - Berni freut sich auf Euch!
Mehr Infos >
19.05.2016
Lahm und Ribéry im Pressetalk
Bayerns Wegs ins Finale nach Berlin
20.05.2016
Guardiola und Boateng im Pressetalk
Video-Vorbericht zum Pokalfinale
Classics: Bayerns Pokal-Triumphe
21.05.2016
FC Bayern - Bor. Dortmund: Highlights, Spiel in voller Länge, Interviews

ab 19:55 Uhr: Live-Webradio
shadow
spieler_links_action_boateng.png
Bayerns Rasselbande - 10.01.2016 11:00

Fünf Talente schnuppern in Doha Profi-Luft

Ob im Schwarzwald, am Gardasee oder wie schon seit einigen Jahren in Doha - wenn der FC Bayern ins Trainingslager fährt, gehört in der Regel auch das eine oder andere Talent aus dem junior team zur Delegation des deutschen Rekordmeisters. In diesem Jahr dürfen Milos Pantovic (19 Jahre), Niklas Dorsch, Fabian Benko, Marco Friedl (alle 17) und der erst 15 Jahre alte Torhüter Christian Früchtl mit den Profis das Wintercamp im Wüstenemirat bestreiten.

„Es ist ein Zeichen an die jungen Spieler beim FC Bayern, dass trotz großer Konkurrenz jeder die Möglichkeit hat, sich zu zeigen“, erklärte Sportvorstand Matthias Sammer die Maßnahme, die Nachwuchsspieler etwas näher an den Profi-Kader heranzuführen. Und die Youngster machen in Doha bislang „auf und neben dem Platz einen guten Eindruck“, wie Kapitän Philipp Lahm bestätigte. „Sie wollen, sie geben Gas, das ist immer das Wichtigste für junge Spieler.“

Integration ist einfach

Stürmer Pantovic ist fester Bestandteil der Regionalliga-Mannschaft, für die er in der laufenden Saison 18 Spiele bestritt (5 Tore). Mitte Oktober feierte er beim knappen 1:0-Erfolg in Bremen sein Bundesliga-Debüt, als er kurz vor dem Schlusspfiff eingewechselt wurde. „Es ist schon ein bisschen komisch. Zu den Jungs schaut man hoch, die haben alles erreicht - und wir sind jetzt mittendrin. Aber sie haben uns super aufgenommen. Wir fühlen uns sehr wohl“, erklärte Pantovic gegenüber fcbayern.de.

„Ich glaube, dass es bei uns ziemlich einfach ist, integriert zu werden, ob für neue oder für junge Spieler“, hob Lahm hervor, dass die etablierten Profis den Nachwuchstalenten stets helfend zur Seite stehen. „Sie werden von jedem Einzelnen respektiert“, was wiederum dazu beitrage, dass die Junioren „frei aufspielen“ können. „Ich denke, dass viele ältere, erfahrene Spieler Vorbilder sind in vielerlei Hinsicht. Deshalb ist es für die jungen Spieler nicht das große Problem, bei uns Fuß zu fassen“, so Lahm weiter.

Torwart Früchtl sorgt für Novum

Somit können sich die Junioren voll und ganz auf das Training konzentrieren, und das sei „schon intensiver als bei den Amateuren. Aber es macht Spaß“, berichtete Benko, der es bisher immerhin auf 13 Einsätze bei den Bayern Amateuren gebracht hat. Dazu spielt er auch regelmäßig für die U19 des FCB in der A-Junioren-Bundesliga, ebenso wie die beiden gleichaltrigen Dorsch und Friedl. Es sei aber „eine große Ehre, hier mit den Jungs kicken zu dürfen“, so Pantovic weiter. „Wir müssen noch lange, lange arbeiten, um vielleicht mal das zu schaffen, was die Jungs erreicht haben.“

Den vielleicht längsten Weg des Quintetts hat derzeit noch Christian Früchtl vor sich. Das Torwarttalent aus dem Jugendhaus des FC Bayern sorgt mit seinen erst 15 Jahren für ein Novum in der langen Historie des Rekordmeisters. Noch nie war ein so junger Spieler mit den Profis im Trainingslager. „Ja klar, es ist schon sehr früh“, sagte Sammer über den 1,90 Meter großen Teenager. „Er bringt eine Menge mit. Seine konstitutionellen Voraussetzungen sind Wahnsinn, darüber hinaus sein Talent und seine Fähigkeiten. Er ist interessant und gut.“

An der Seite von Welttorhüter Manuel Neuer sowie den etablierten Bundesliga-Keepern Tom Starke und Sven Ulreich kann Früchtl als vierter Schlussmann sein Talent unter Beweis stellen. Anstatt nach den Weihnachtsferien wieder die Schulbank zu drücken, darf er nun auf dem Platz versuchen, unter Anleitung von Toni Tapalovic die Schüsse von Robert Lewandowski, Thomas Müller und Co. abzuwehren. „Er macht das gut. Er ist sehr aufnahmefreudig, saugt alles auf“, lobte der 34 Jahre alte Starke den B-Jugendlichen, der sein Sohn sein könnte.

Für fcbayern.de in Doha: Carsten Zimmermann und Niko Heindl

large_shadow_up