Mitglied werden in der FC Bayern Online-Welt
Erstellen Sie Ihr persönliches Profil und nutzen Sie viele Vorteile!
Profil anlegen >
Mitglied werden im FC Bayern eV
Alles zur Mitgliedschaft im Verein.
Mehr Infos >
Mitglieder-Online-Verwaltung
Verwaltung Ihrer Mitgliederstammdaten. Hier gelangen Sie zu Ihrer zur Online-Mitglieder-Verwaltung.
Mehr Infos >
Mitglied werden im FCB KidsClub
FCB KidsClub Mitglied werden - Berni freut sich auf Euch!
Mehr Infos >
19.05.2016
Lahm und Ribéry im Pressetalk
Bayerns Wegs ins Finale nach Berlin
20.05.2016
Guardiola und Boateng im Pressetalk
Video-Vorbericht zum Pokalfinale
Classics: Bayerns Pokal-Triumphe
21.05.2016
FC Bayern - Bor. Dortmund: Highlights, Spiel in voller Länge, Interviews

ab 19:55 Uhr: Live-Webradio
shadow
spieler_links_action_bernat.png
'Wir waren effektiv' - 23.01.2016 12:45

Drei Punkte und Hausaufgaben zum Auftakt

Erstes Spiel, erster Sieg, erster Pokal - für Robert Lewandowski hätte die Rückrunde kaum besser beginnen können. Mit einer goldenen Trophäe in der Hand verließ der FCB-Torjäger am späten Freitagabend das Hamburger Volksparkstadion, wo er mit einem Doppelpack den 2:1 (1:0)-Sieg des FC Bayern zum Rückrundenstart sichergestellt hatte. Obendrauf gab’s einen glänzenden Pokal von der polnischen Bravo Sport, die ihn zum besten Sportler des Landes gekürt hatte.

Doch auf den Lorbeeren des letzten Jahres kann man sich nicht ausruhen. Das war Lewandowski & Co. schon vor dem hart erkämpften Dreier in Hamburg bewusst. „Wir wussten, dass wir heute richtig arbeiten mussten“, sagte der 27-Jährige nach einem Auftakt, bei dem vor allem das Ergebnis im Vordergrund steht. „Wichtig ist, dass wir im ersten Spiel im neuen Jahr mit drei Punkten nach München zurückkommen.“

'Noch Luft nach oben'

„Wir sind zufrieden, dass wir gewonnen und eine ordentliche Moral gezeigt haben. Aber natürlich müssen wir noch besser spielen“, sagte Sportvorstand Matthias Sammer. Defensiv habe man fast nichts zugelassen, stellte Kapitän Philipp Lahm fest. Allerdings sei man im Spiel nach vorne „noch nicht da, wo wir hinwollen. Da gibt es noch einiges zu verbessern.“

So hatte der FCB in Hamburg über 90 Minuten deutliche Feldvorteile, kam aber vor allem in der ersten Halbzeit kaum zum Abschluss. Erst ein von Thomas Müller herausgeholter Foulelfmeter in der 37. Minute führte zum ersten Torschuss und zum Führungstreffer durch Lewandowski. „Spielerisch ist sicherlich noch Luft nach oben. Aber wir haben als Mannschaft auf dem Platz agiert“, sagte Müller.

Der Teamgeist zeigte sich besonders nach dem überraschenden Ausgleich der Hamburger. In der 53. Minute zappelte eine Freistoßflanke von Aaron Hunt plötzlich im Bayern-Tor - ob Xabi Alonso, der von der DFL offiziell als Eigentorschütze gewertet wurde, tatsächlich den Ball berührte, konnten selbst die TV-Bilder nicht ganz aufklären. Die Bayern reagierten trotzig und gingen nur acht Minuten später erneut in Führung. Lewandowski lenkte einen Müller-Schuss mit der Fußspitze ins Tor (61.).

'Spiel für Spiel steigern'

„Wir waren heute effektiv“, sagte der Torjäger, der „ein bisschen Glück“ beim zweiten Treffer eingestand. „Diese Tore zählen auch“, meinte Arjen Robben, der sich über drei „ganz, ganz wichtige“ Punkte freute. „In diesem Moment ist der Sieg das Wichtigste“, meinte Pep Guardiola, der aber weiß, dass seine Mannschaft auch mit Hausaufgaben im Gepäck nach München zurückreist.

„Natürlich sind wir noch nicht in perfekter Verfassung. Das ist normal im ersten Spiel der Rückrunde“, sagte der FCB-Cheftrainer und kündigte an, in den kommenden zwei nicht-englischen Wochen „Schritt für Schritt“ an der Bestform zu arbeiten. „Wir wussten, dass wir noch nicht auf unserem Toplevel sind. Aber ich bin zufrieden“, sagte Müller und gab das Motto für die nächsten Wochen aus: „Wir wollen uns Spiel für Spiel steigern.“

large_shadow_up