Mitglied werden in der FC Bayern Online-Welt
Erstellen Sie Ihr persönliches Profil und nutzen Sie viele Vorteile!
Profil anlegen >
Mitglied werden im FC Bayern eV
Alles zur Mitgliedschaft im Verein.
Mehr Infos >
Mitglieder-Online-Verwaltung
Verwaltung Ihrer Mitgliederstammdaten. Hier gelangen Sie zu Ihrer zur Online-Mitglieder-Verwaltung.
Mehr Infos >
Mitglied werden im FCB KidsClub
FCB KidsClub Mitglied werden - Berni freut sich auf Euch!
Mehr Infos >
shadow
spieler_links_action_lahm_1.png
Exklusiv-Interview - 14.08.2014 18:10

Robben: 'Das ist der Hammer'

Arjen Robben hat eine überragende Saison mit dem FC Bayern gespielt. In 43 Pflichtspielen gelangen dem Holländer 19 Tore und 16 Vorlagen. Und dann noch diese starke Weltmeisterschaft. Nicht nur für Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge war Robben der beste Feldspieler des Turniers. Die Belohnung folgte am Donnerstag: Der 30-Jährige wurde bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres unter die Top 3 gewählt. „Das ist der Hammer“, erklärte Robben, als er sich im Leistungszentrum an der Säbener Straße mit fcbayern.de zum Interview traf.

Das Interview mit Arjen Robben

fcbayern.de: Arjen, Gratulation, du gehörst zu den besten drei Spielern Europas. Macht dich das stolz?
Robben: „Das ist der Hammer. Eine super Anerkennung, eine große Ehre. Wenn ich mir die Liste anschaue, wie viele Topspieler es in Europa gibt, dann ist das schon toll und eine schöne Belohnung für meine letzten Jahre hier beim FC Bayern und in der Nationalmannschaft.“

fcbayern.de: Auch Manuel Neuer ist unter den drei Nominierten...
Robben: „Zwei vom FC Bayern. Und dazu noch Thomas Müller und Philipp auf den Plätzen vier und fünf. Das ist außergewöhnlich und zeigt, dass wir als FC Bayern in den vergangenen Jahren Europa offenbar beeindruckt haben.“

fcbayern.de: Beim Supercup in Dortmund hast du gefehlt. Warum?
Robben: „Das war so abgesprochen. Dieses Spiel kam zu früh für mich. Ich muss erst einige Tage richtig trainieren und meinen Rhythmus finden. Ich bin voll in der Vorbereitung.“

fcbayern.de: Konntest du dich während deines Urlaubs denn gut erholen?
Robben: „Ich spüre schon wieder richtig Lust auf Fußball. Es kann losgehen! Aber diese drei Wochen sind natürlich wie im Flug vergangen. Der eine oder andere Tag mehr hätte uns allen sicher gut getan. Aber das ging nun mal nicht, schließlich steht am Sonntag schon die erste Runde im DFB-Pokal an.“

fcbayern.de: Du hast das Supercup-Finale sicherlich im Fernsehen verfolgt, oder?
Robben: „Klar. Wir haben gut angefangen, dann aber den Faden verloren. Aber: Man muss auch Dortmund ein großes Kompliment machen. Sie haben ihre Sache gut gemacht. Naja, und das mit Javi tut mir unendlich leid...

fcbayern.de: Heute kam die Diagnose: Kreuzbandriss. Hast du schon mit ihm gesprochen?
Robben: „Ja. Er war nach der Untersuchung hier an der Säbener Straße. Das ist einfach bitter. Er ist ein extrem wichtiger Spieler für uns, der in vielen großen Spielen den Unterschied ausgemacht hat. Im letztjährigen Pokalfinale zum Beispiel. Oder im Champions-League-Finale 2013 - da war er der beste Mann auf dem Platz. Er muss da jetzt durch und vor allem im Kopf ruhig bleiben. Es ist hart, aber er wird zurückkommen.“

fcbayern.de: Einige Fans machen sich Sorgen, dass der Saisonstart wegen der komplizierten Vorbereitung holprig verlaufen könnte. Was meinst du?
Robben: „Da muss sich niemand Sorgen machen. Klar werden die Gegner noch mehr brennen in dieser Saison. Aber: Wir wissen, was wir drauf haben und wir haben einen Trainer, der viel, viel Erfahrung mit dieser Situation hat. Ich finde sogar gut, dass gleich zu Beginn mit Wolfsburg, Schalke und Stuttgart starke Gegner warten. Da weiß jeder: 'Hey, es geht wieder los.' Wir dürfen uns keinen Leichtsinn leisten.“

fcbayern.de: Am Sonntag geht es zunächst im Pokal gegen den Drittligisten Preußen Münster. Was erwartet euch da?
Robben: „Auf alle Fälle eine Mannschaft, die kämpferisch alles zeigen wird. Sie werden uns nichts schenken. Wenn wir aber unsere fußballerische Klasse ausspielen, kommen wir eine Runde weiter. Ich bin sehr zuversichtlich.“

fcbayern.de: Nach Philipp Lahm hat nun auch Franck Ribéry seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. Hast du darüber auch schon nachgedacht?
Robben: „Nein! Ich werde weitermachen - solange es mir Spaß macht und mein Körper gut funktioniert.“

Das Interview führte: Nikolai Kube.

large_shadow_up