Mitglied werden in der FC Bayern Online-Welt
Erstellen Sie Ihr persönliches Profil und nutzen Sie viele Vorteile!
Profil anlegen >
Mitglied werden im FC Bayern eV
Alles zur Mitgliedschaft im Verein.
Mehr Infos >
Mitglieder-Online-Verwaltung
Verwaltung Ihrer Mitgliederstammdaten. Hier gelangen Sie zu Ihrer zur Online-Mitglieder-Verwaltung.
Mehr Infos >
Mitglied werden im FCB KidsClub
FCB KidsClub Mitglied werden - Berni freut sich auf Euch!
Mehr Infos >
19.05.2016
Lahm und Ribéry im Pressetalk
Bayerns Wegs ins Finale nach Berlin
20.05.2016
Guardiola und Boateng im Pressetalk
Video-Vorbericht zum Pokalfinale
Classics: Bayerns Pokal-Triumphe
21.05.2016
FC Bayern - Bor. Dortmund: Highlights, Spiel in voller Länge, Interviews

ab 19:55 Uhr: Live-Webradio
shadow
spieler_links_action_neuer_1.png
Guardiola exklusiv - 14.11.2014 11:50

'Xabi hat sich sehr schnell angepasst'

Diese kurze Auszeit haben sich die Bayern redlich verdient! Bevor der deutsche Rekordmeister am Montag den Endspurt bis zur Winterpause einläutet, lässt Pep Guardiola Philipp Lahm, Xabi Alonso & Co. noch mal drei Tage lang durchschnaufen.

„Natürlich sollen die Spieler und der Staff in der Länderspielpause ein bisschen zur Ruhe kommen“, sagte der Spanier. Und bevor sich auch der Cheftrainer für kurze Zeit von der Säbener Straße verabschiedete, sprach Guardiola noch unter anderem über Bastian Schweinsteiger, die Entwicklung seines Teams und das Duell zwischen Spanien und Deutschland. fcbayern.de hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Pep Guardiola über...

...einen Einsatz von Schweinsteiger noch in diesem Jahr: „Schritt für Schritt. Wir müssen erst einmal sehen, wo er steht. Er war lange verletzt und braucht Trainingseinheiten. Aber er hat große Erfahrung, ist eine große Persönlichkeit und kennt seinen Körper sehr gut. Dass er zurück ist, ist erst einmal eine gute Nachricht für ihn, aber auch für uns und Bayern München. Er war in den letzten zehn Jahren einer der wichtigsten Spieler hier. Jetzt müssen wir versuchen, ihn wieder zu seiner alten Form zurückzubringen.“

...die Entwicklung des FC Bayern in dieser Saison: „Von den Resultaten her können wir uns natürlich nicht beklagen. Aber wir dürfen nicht vergessen: Es ist erst November, es liegt noch sehr viel Zeit vor uns. Wenn wir uns die Resultate anschauen, sind wir alle und auch die Fans zufrieden, wir sind auf dem richtigen Weg. Aber mit Blick auf unsere Spielweise müssen wir noch einiges tun.“

...Nachwirkungen der Weltmeisterschaft: „Es ist nicht einfach nach einer gelungenen WM, weiterhin den Wunsch nach Siegen zu haben, zu rennen und sich füreinander einzusetzen. Aber bis jetzt gelingt es den Spielern ganz wunderbar. Wenn etwas nicht funktioniert, müssen wir daran arbeiten. Der Fußball ist ein Prozess. Und sie strengen sich an, sie trainieren hart. Wir haben eine sehr gute Basis.“

...die Trainingsarbeit während der Länderspielpause: „Es sind weniger Leute da, deshalb machen die Spieler sowohl mehr gute als auch schlechte Sachen. Man kann sich mehr Zeit nehmen, um einzelne Aktionen zu beobachten. Für Spieler, die noch nicht so lange dabei sind, ist es eine gute Zeit, um in den Rhythmus zu kommen.“

...nötige Verschnaufpausen: „Natürlich sollen die Spieler und der Staff in der Länderspielpause ein bisschen zur Ruhe kommen. Philipp Lahm und Xabi Alonso haben zum Beispiel in der letzten Zeit sehr viel gespielt, darum ist es gut, wenn sie mal drei, vier Tage abschalten können.“

...die Integration neuer Spieler: „Der Wechsel in ein neues Land ist für manche Spieler ein riesen Problem, anderen macht er gar nichts aus. Xabi Alonso zum Beispiel hat sich sehr schnell angepasst. Manchen kommt unsere Art des Spiels mehr entgegen als anderen - da gibt es keine einfache Regel. Aber wenn der Spieler den Willen hat, dem Team helfen zu können, wird er sich früher oder später gut in die Mannschaft einfügen.“

...Spanien gegen Deutschland: „Ich freue mich schon richtig drauf, es wird ein super Spiel. Beide Mannschaften haben sehr gute Trainer und überragende Spieler. Der Platz in Vigo ist gut. Beide Mannschaften gehen nach vorne, wollen den Ball haben. Ich hoffe, dass sich auf beiden Seiten keiner verletzt.“

large_shadow_up