Mitglied werden in der FC Bayern Online-Welt
Erstellen Sie Ihr persönliches Profil und nutzen Sie viele Vorteile!
Profil anlegen >
Mitglied werden im FC Bayern eV
Alles zur Mitgliedschaft im Verein.
Mehr Infos >
Mitglieder-Online-Verwaltung
Verwaltung Ihrer Mitgliederstammdaten. Hier gelangen Sie zu Ihrer zur Online-Mitglieder-Verwaltung.
Mehr Infos >
Mitglied werden im FCB KidsClub
FCB KidsClub Mitglied werden - Berni freut sich auf Euch!
Mehr Infos >
shadow
spieler_links_action_lahm_1.png
'Gute Leistung' beim HSV - 30.10.2014 14:15

FCB sammelt Kräfte für das 'Spitzenspiel'

Viel Zeit zum Kraft tanken bleibt nicht. Ein Highlight jagt das nächste in diesen englischen Wochen im Herbst. Erst das Bundesliga-Spitzenspiel in Gladbach (0:0) am vergangenen Sonntag, als die Bayern an ihre „Grenzen gehen mussten“, wie Sportvorstand Matthias Sammer erklärte. Nur drei Tage später das Pokalspiel in Hamburg, das die Münchner dank einer „wirklich guten Leistung“ souverän mit 3:1 gewannen. Und nun, am Samstagabend, der deutsche Clasico gegen Borussia Dortmund.

„Wir alle freuen uns darauf. Es treffen die zwei Teams aufeinander, die den deutschen Fußball in den vergangenen vier, fünf Jahren dominiert haben“, so Karl-Heinz Rummenigge. Die Bayern wollen sich von der Tatsache, dass der BVB in der Liga derzeit außer Form ist, die letzten vier Spiele verloren hat und auf Platz 15 rangiert, nicht beeinflussen lassen. „Die Tabellensituation interessiert uns nicht. Wir wissen, dass es trotzdem ein Spitzenspiel ist, weil sie eine Klasse-Mannschaft haben“, sagte Manuel Neuer.

Den Bayern bleiben zur Spielvorbereitung nur wenige Tage. Am Donnerstagvormittag absolvierte die Startelf des Pokalspiels eine regenerative Einheit im Hotel in Hamburg. Die anderen Spieler, wie Medhi Benatia oder Xherdan Shaqiri, trainierten auf einem Platz einer örtlichen Sportanlage, ehe es am Mittag mit einer Lufthansa-Sondermaschine zurück nach München ging. Die Spieler verabschiedeten sich nach Hause, am Freitagnachmittag findet schließlich das Abschlusstraining statt.

'Von der ersten Sekunde an da'

Dann wird sicherlich auch der Sieg in Hamburg noch einmal Thema sein. Trotz des kräftezehrenden Sonntagsspiels in Gladbach ließen die Bayern in der zweiten Runde des DFB-Pokals nichts anbrennen. „Wir waren von der ersten Sekunde an da“, lobte Sammer. Für Kapitän Philipp Lahm war entscheidend, dass die Mannschaft „konzentriert“ agierte. Und Pep Guardiola resümierte: „Das war ein sehr seröser Auftritt von uns.“

„Es war ein Pokalspiel. Wenn du einen schlechten Tag erwischst, dann bist du draußen. Aber wir haben gut gespielt, deswegen sind wir weitergekommen“, so Bayerns Cheftrainer weiter. Robert Lewandowski (7. Minute), David Alaba (44.) und Startelf-Comebacker Franck Ribéry (55.) schossen den hochverdienten Erfolg heraus, das späte Gegentor durch Pierre-Michel Lasogga (85.) änderte daran nichts mehr.

Im Achtelfinale im März wartet nun Eintracht Braunschweig auf den Titelverteidiger. „Ein gutes Los“, wie Sammer anmerkte. Kapitän Lahm stellte klar, dass es auch in dieser Saison nur ein Ziel gibt: Berlin! „Wir wissen, wie schön es dort ist.“ Ab sofort aber gilt die volle Aufmerksamkeit dem kommenden Samstag. Die in Liga, Champions League und Pokal noch ungeschlagenen Bayern wollen den BVB in der Tabelle weiter distanzieren. „Wir müssen defensiv sehr gut agieren, Konter vermeiden - dann haben wir eine sehr gute Chance“, so Lahm.

large_shadow_up